Volltrauf – internationales schwäbisches Klettertreffen

fr./sa. 28. & 29. juni 2019

 

bei allen Vorträgen ist der Eintritt frei!

Freitag Abend

20:00 Uhr   Peter Brunnert

21:15 Uhr   DAV Felskader BW

 

Samstag Abend

20:00 Uhr   Philipp Hans

21:15 Uhr   Ralph Stöhr

22:00 Uhr   Inbal Katznelson

Nach einer Umbaupause startet um 23:00 Uhr das Musikprogramm.

↑ top

Freitag, 20:00 Uhr
Peter Brunnert – Ein Grenzgang

Vortrag Peter Brunnert

Ein Volltrauf ohne Peter Brunnert – das ist wie Klettern ohne Magnesia: Undenkbar! Genau deshalb läutet Peter die Neuauflage des Kletterfestivals mit einem Paukenschlag ein. Ein packendes Abenteuer auf der Grenzlinie zwischen Leben und Tod vor dem Hintergrund der sich anbahnenden politischen Wende in der ehemaligen DDR: Peter Brunnert hat daraus mit „Bernd Arnold – Ein Grenzgang“ ein spannendes, viel beachtetes Buch gemacht und einen ebenso faszinierenden Vortrag. Erstmalig setzt er Originalaufnahmen der 1988er DAV-Expedition zu den Trangotümen ein und schafft so eine dichte und unglaublich fesselnde Atmosphäre im Wechselspiel zwischen Text und Bild – Adrenalin für Auge und Ohr!

↑ top

Freitag, 21:15 Uhr
DAV Felskader BW – Klettern und Bouldern in Simbabwe

Vortrag Felskader BW

Vom windumtosten Karakorum ins Herz von Afrika. Ole König vom DAV Felskader BW nimmt uns in seinem Vortrag mit auf den schwarzen Kontinent. Er berichtet sowohl über Trad-Erstbegehungen, als auch das Bouldern im Matopo-Nationalpark und in Chimanimani. Neben den Erlebnissen am Fels geht er auf die Probleme vor Ort, die Ungerechtigkeiten zwischen der weißen Oberschicht und der schwarzen Arbeiterklasse ein. In Simbabwe fanden im letzten Jahr Neuwahlen statt, nach 37 Jahren Diktatur (nicht, dass es jetzt besser ist …). Weiterhin sind der Tier- und Artenschutz und die Probleme mit der Nashorn-Wilderei ein Thema. Aber keine Bange! Natürlich wird sich der Vortrag hauptsächlich ums Klettern drehen.

↑ top

Samstag, 20:00 Uhr
Philipp Hans – Coast-to-Coast – als Expeditionsnovize in Grönland

Vortrag Philipp Hans

Anfang Juli 2018 brachen Stefan Glowacz, Thomas Ulrich und Philipp Hans auf, um in einem großen Abenteuer drei unterschiedliche Expeditionsstile zu verbinden: Segeln in arktischen Gewässern, eine Durchquerung Grönlands und die Erstbegehung einer Bigwall. 27 Tage auf einer Nussschale durch den Nordatlantik, 40 Tage und 1000 km über das Inlandeis bei bis zu minus 40 Grad, das anschließende bange Warten (der Winter steht vor der Tür!) auf die Crew mit dem Boot ... für die Erstbegehung wurde die Zeit schließlich zu knapp.

Wir lehnen uns entspannt zurück und lauschen, wie Expeditionsnovize Philipp mit den Herausforderungen umgeht, die sich ihm stellen.

↑ top

Samstag, 21:15 Uhr
Ralph Stöhr – Plastic fantastic – ein Blick auf die Entwicklung der Kletterkultur

Vortrag Ralph Stöhr

Wer in der Vergangenheit in den Genuss eines Vortrags von Ralph Stöhr kam, wird sich mit einem Schmunzeln erinnern. Alle anderen dürfen sich auch so freuen. Wir garantieren gnadenloses Stö(h)rfeuer auf's Zwerchfell. Ohne Deckung, voll (t)drauf. Beeilt euch also beim Bier entsorgen und Nachschub holen!

↑ top

Samstag, 22:00 Uhr
Inbal Katznelson – Climbing Israel - Worldwide

Vortrag Inbal Katznelson

Inbal Katznelson klettert seit 18 Jahren. Sie hat damit – wie viele hierzulande auch – im Kindesalter begonnen. Allerdings in einem Sport, der in Israel definitiv nicht zum Mainstream gehört. Das Klettern ist ihre Leidenschaft. Es ermöglicht ihr, frei und auf selbstgewählte Art und Weise zu leben. Von Wettkämpfen bis zur Entdeckung des "Outdoor-Kletterns" ist sie an viele Orte auf der Welt gereist. An diesem Abend teilt Inbal mit uns ihre Gedanken als Frau zum Klettern in dieser nach wie vor meist von Männern dominierten Szene und erzählt uns, wie besonders und einzigartig Israel ist.

Alibaba (7b+/5.12c), Fuel Sector, Gita Cliffs, Israel. Photo: Andrew Burr